Qualitätsleitlinien

Sicherstellung der Qualität von Föhrenbach-Produkten

Bei Föhrenbach wird die Erzielung und Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards aktiv gestaltet und überwacht. Hieraus resultiert nicht zuletzt der gute Name der Firma Föhrenbach am Markt, der vielerorts als Garant für äußerste Präzision und Zuverlässigkeit eingeführt ist.

Das Qualitätsmanagement basiert dabei auf den folgenden Leitlinien.

  1. Die Unternehmensleitung hat ein klares Bekenntnis zur Qualität abgegeben und verfolgt eine konsequente Qualitätspolitik. Diese ist in Übereinstimmung mit den Unternehmensgrundsätzen und den kundenorientierten Qualitätsprinzipien festgelegt. Sie unterstützt die daraus abgeleiteten Ziele und Initiativen. Gleichzeitig schließt sie die Einhaltung externer Qualitätsnormen ein, welche die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden bilden.
  2. Die wichtigsten Unternehmensgrundsätze sind: 
    • Der Maßstab für die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen wird vom Kunden bestimmt. Sein Urteil ist entscheidend. 
    • Kunden dürfen nur mit fehlerfreien Produkten und Dienstleistungen beliefert werden. 
    • Unser Qualitätsmanagement ist kontinuierlich zu verbessern. 
    • Vertrauen in der Öffentlichkeit schaffen.
  3. Zum Erreichen unserer Qualitäts- und Geschäftsziele sind wir fortwährend bestrebt, Verbesserungen herbeizuführen, die sich auf die folgenden Schwerpunkte konzentrieren. 
    • Stetige Förderung des Qualitätsbewusstseins durch das Management auf allen Ebenen. 
    • Optimal geschulte und motivierte Mitarbeiter. 
    • Kostensenkung durch Fehlervermeidung. 
    • Beherrschte Arbeitsabläufe in allen Bereichen. 
    • Kooperation mit unseren Partnern. 
    • Einbindung unserer Lieferanten und Auftragnehmer in unsere Qualitätsziele. 
    • Regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Qualitätsziele.
  4. In einem Organisationsplan sind die Aufgaben, Befugnisse, Kompetenzen und Informationswege innerhalb des Unternehmens klar geregelt. Qualitätsziele sowie das Verständnis dieser Ziele durch alle Mitarbeiter werden regelmäßig von der Geschäftsleitung überprüft.
  5. Mit einem definierten Änderungswesen wird garantiert, dass Änderungen vorgeschlagen, geprüft, gemäß den Verantwortlichkeiten im Unternehmen entschieden und die Durchführung überwacht wird. Weiter wird damit sichergestellt, dass stets aktuelle, geprüfte, einheitliche und verständliche Dokumente ausgegeben und benutzt werden.
  6. Alle zugelieferten Produkte durchlaufen grundsätzlich vor ihrer Freigabe die Qualitätssicherungsabteilung, wo sie auf die Einhaltung der gestellten Anforderungen und Fehlerfreiheit überprüft werden. Für sicherheitsrelevante bzw. funktionskritische Teile werden Prüfanweisungen und Prüfpläne erstellt.
  7. Ebenso werden alle Eigenfertigungsteile von der Qualitätssicherungsabteilung auf die Erfüllung der Anforderungen und Fehlerfreiheit kontrolliert. Für sicherheitsrelevante bzw. funktionskritische Teile werden auch hier Prüfanweisungen und Prüfpläne erstellt. Zwischenschritte der Fertigung werden meist in der Produktion verifiziert, wobei die Zuständigkeit der Selbstkontrolle vorab klar geregelt wird.
  8. Alle ungeprüften Teile werden durch ihren vorübergehenden Lagerort als gesperrt gekennzeichnet. 9. Die eingesetzten Prüfmittel in allen Unternehmensbereichen werden auf ihre Tauglichkeit für die jeweilige Prüfaufgabe beurteilt, sowie ihr einwandfreier Zustand durch Kontrolle und Kalibrierung in regelmäßigen Abständen sichergestellt.
  9. Fehlerhafte Produkte werden nach festgelegten Abläufen behandelt und zur Aussonderung oder Nacharbeit weitergeleitet. Durch ihren vorübergehenden Lagerort oder direkte Markierung sind sie als gesperrt gekennzeichnet.
  10. Alle fertigen Produkte werden vor dem Versand durch die Endkontrolle auf die Einhaltung aller Forderungen und Fehlerfreiheit geprüft. Die Endkontrolle erfolgt, gemäß Vorgabe, entweder durch die Qualitätssicherungsabteilung oder durch Selbstkontrolle in der Endmontage. Die zu prüfenden Parameter und Eigenschaften der Produkte werden in der Regel durch ein Abnahmeprotokoll vorgegeben.
Sicherstellung der Qualität von Föhrenbach-Produkten Bei Föhrenbach wird die Erzielung und Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards aktiv gestaltet und überwacht. Hieraus resultiert nicht... mehr erfahren »
Fenster schließen
Qualitätsleitlinien

Sicherstellung der Qualität von Föhrenbach-Produkten

Bei Föhrenbach wird die Erzielung und Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards aktiv gestaltet und überwacht. Hieraus resultiert nicht zuletzt der gute Name der Firma Föhrenbach am Markt, der vielerorts als Garant für äußerste Präzision und Zuverlässigkeit eingeführt ist.

Das Qualitätsmanagement basiert dabei auf den folgenden Leitlinien.

  1. Die Unternehmensleitung hat ein klares Bekenntnis zur Qualität abgegeben und verfolgt eine konsequente Qualitätspolitik. Diese ist in Übereinstimmung mit den Unternehmensgrundsätzen und den kundenorientierten Qualitätsprinzipien festgelegt. Sie unterstützt die daraus abgeleiteten Ziele und Initiativen. Gleichzeitig schließt sie die Einhaltung externer Qualitätsnormen ein, welche die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden bilden.
  2. Die wichtigsten Unternehmensgrundsätze sind: 
    • Der Maßstab für die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen wird vom Kunden bestimmt. Sein Urteil ist entscheidend. 
    • Kunden dürfen nur mit fehlerfreien Produkten und Dienstleistungen beliefert werden. 
    • Unser Qualitätsmanagement ist kontinuierlich zu verbessern. 
    • Vertrauen in der Öffentlichkeit schaffen.
  3. Zum Erreichen unserer Qualitäts- und Geschäftsziele sind wir fortwährend bestrebt, Verbesserungen herbeizuführen, die sich auf die folgenden Schwerpunkte konzentrieren. 
    • Stetige Förderung des Qualitätsbewusstseins durch das Management auf allen Ebenen. 
    • Optimal geschulte und motivierte Mitarbeiter. 
    • Kostensenkung durch Fehlervermeidung. 
    • Beherrschte Arbeitsabläufe in allen Bereichen. 
    • Kooperation mit unseren Partnern. 
    • Einbindung unserer Lieferanten und Auftragnehmer in unsere Qualitätsziele. 
    • Regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Qualitätsziele.
  4. In einem Organisationsplan sind die Aufgaben, Befugnisse, Kompetenzen und Informationswege innerhalb des Unternehmens klar geregelt. Qualitätsziele sowie das Verständnis dieser Ziele durch alle Mitarbeiter werden regelmäßig von der Geschäftsleitung überprüft.
  5. Mit einem definierten Änderungswesen wird garantiert, dass Änderungen vorgeschlagen, geprüft, gemäß den Verantwortlichkeiten im Unternehmen entschieden und die Durchführung überwacht wird. Weiter wird damit sichergestellt, dass stets aktuelle, geprüfte, einheitliche und verständliche Dokumente ausgegeben und benutzt werden.
  6. Alle zugelieferten Produkte durchlaufen grundsätzlich vor ihrer Freigabe die Qualitätssicherungsabteilung, wo sie auf die Einhaltung der gestellten Anforderungen und Fehlerfreiheit überprüft werden. Für sicherheitsrelevante bzw. funktionskritische Teile werden Prüfanweisungen und Prüfpläne erstellt.
  7. Ebenso werden alle Eigenfertigungsteile von der Qualitätssicherungsabteilung auf die Erfüllung der Anforderungen und Fehlerfreiheit kontrolliert. Für sicherheitsrelevante bzw. funktionskritische Teile werden auch hier Prüfanweisungen und Prüfpläne erstellt. Zwischenschritte der Fertigung werden meist in der Produktion verifiziert, wobei die Zuständigkeit der Selbstkontrolle vorab klar geregelt wird.
  8. Alle ungeprüften Teile werden durch ihren vorübergehenden Lagerort als gesperrt gekennzeichnet. 9. Die eingesetzten Prüfmittel in allen Unternehmensbereichen werden auf ihre Tauglichkeit für die jeweilige Prüfaufgabe beurteilt, sowie ihr einwandfreier Zustand durch Kontrolle und Kalibrierung in regelmäßigen Abständen sichergestellt.
  9. Fehlerhafte Produkte werden nach festgelegten Abläufen behandelt und zur Aussonderung oder Nacharbeit weitergeleitet. Durch ihren vorübergehenden Lagerort oder direkte Markierung sind sie als gesperrt gekennzeichnet.
  10. Alle fertigen Produkte werden vor dem Versand durch die Endkontrolle auf die Einhaltung aller Forderungen und Fehlerfreiheit geprüft. Die Endkontrolle erfolgt, gemäß Vorgabe, entweder durch die Qualitätssicherungsabteilung oder durch Selbstkontrolle in der Endmontage. Die zu prüfenden Parameter und Eigenschaften der Produkte werden in der Regel durch ein Abnahmeprotokoll vorgegeben.
Zuletzt angesehen